von

Die „Ein-Euro-Philosophen“

Keine Antwort vorhanden

Kategorie: Allgemein, Tags: ,

Einen schönen Artikel hat „Die Zeit“ veröffentlicht: Es geht um zwei neu erschienene Sachbücher, die den Hartz 4 Empfänger jenseits des gängigen Klischees zeigen. Es sind nämlich beileibe nicht nur Arbeiter und weniger gebildete Menschen, die sich bei der Agentur erniedrigen lassen müssen, sondern zunehmend auch Akademiker und Selbstständige. Denn die Anzahl der Selbstständigen, die Hartz IV beziehen, ist in den vergangenen vier Jahren von ca. 50.000 auf ca. 125.000 gestiegen.

Zum Artikel geht es hier

von

Namen der fünf von den Nationalsozialisten in Rohrbach ermordeten Zwangsarbeiter aufgedeckt

Keine Antwort vorhanden

Kategorie: Presse-Erklärungen, Tags: , , , ,

Wir als Verein Üsoligenial Heidelberg Rhein-Neckar e.V. unterstützen die Presseerklärung mit ihren Forderungen aus vollem Herzen. Als Verein und Teil der Montagsbewegung Heidelberg treten wir seit langem für ein Verbot aller faschistischen Organisationen ein, weil Faschismus keine Meinung ist, sondern ein Verbrechen. Als weltoffene Stadt wie Heidelberg sie sein will, muss der Gemeinderat mit seinem OB Herrn Würzner hier deutlich Farbe bekennen und die Forderungen der VVN/BdA und AIHD unterstützen und umsetzen, um dadurch auch den nachfolgenden Generationen ein sichtbares Zeichen über die Verbrechen der damaligen NAZIS auch in Heidelberg zu setzen.

Für den Vorstand
Matz Müllerschön

  Weiterlesen →

von

Zukunftsforum der Gewerkschaften Rhein- Neckar

Keine Antwort vorhanden

Kategorie: Aktuelles, Tags: , , , ,

Das Zukunftsforum der Gewerkschaften Rhein- Neckar hat für heute aufgerufen,

die über 600 streikenden KBA-Arbeiter in Frankenthal zu besuchen und damit ihre direkte Solidarität zu bekunden. Die beiden Vorstandsmitglieder von Üsoligenial Heidelberg, Rhein-Neckar e.V. und aktive Montagsdemonstranten Rose Lang und Matz Müllerschön schlossen sich diesem Aufruf von kritischen Gewerkschaftlern an und fuhren mit ca. 30 anderen Gewerkschaftlern mit der Bahn direkt zum Werk KBA, das in einem 4 Schichtbetrieb mit Streikposten rund um die Uhr bewacht wird,  damit die Vorstandsetage nicht auf den Dreh kommt, die dort fertigen Falzmaschinen abzutransportieren.

Weiterlesen →

1 2 12 13 14 15 16 17 18 19