Presseerklärung

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um Bekanntgabe im Veranstaltungskalender:  

Montagsdemo HD
Kundgebung um 18.00 Uhr auf dem Bismarckplatz mit offenem Mikrofon.

Wie geht es in der tiefen Wirtschafts- und Finanzkrise begleitet von der Coronapantemie weiter? Wir können auch mit  entsprechenden notwendigen  Hygienevorschriften unsere Meinung sagen und gegen Sozial- und Demokratieabbau protestieren  (genehmigt mit Abstand und Mundschutz )  

Plus Hinweis: „Die Montagsdemobewegung, seit über 15 Jahren eine überparteiliche Plattform, ruft in vielen Städten dazu auf: „Die internationale Wirtschafts- und Finanzkrise, die durch die Coronakrise wie ein Brandbeschleuniger vertieft  wurde, darf nicht auf dem Rücken der Bevölkerung ausgetragen werden.“ Das alles trifft uns nicht nur National, sondern in vielen Ländern spitzt es sich sogar über Leben und Tod zu. Dabei grenzen wir uns deutlich von Reichsbürgen, Nationalisten bis hin zu Faschisten, die am Wochenende in Kirchheim eine Kundgebung durchführten, deutlich ab. Die Moderatorin leugnete die  Existenz des Virus und zu Beginn und Ende der  Kundgebung wurde das Deutschlandlied gesungen mit dem Zusatz „Deutschland muß wach werden“.

Wir wollen am offenen Mikrofon diskutieren : Warum bekommen z.B Großkonzerne wie die Lufthansa 9 Mrd €  vom sogenannten Rettungsschirm der Bundesregierung und Hartz 4 Empfänger und Menschen mit Grundsicherung, weil die Rente zu niedrig ist, keinen Cent? Warum werden Flüchtlinge in unmenschlichen Bedingungen gehalten, die Hotspots gerade zu provozieren ? Warum werden Beschäftigte im Gesundheitswesen nicht besser bezahlt, damit der Beruf auch angenommen wird ? Was sind die Ursachen solcher „Fehlentwicklungen“ wie können wir dem begegnen, das alles und viel mehr können wir auf antifaschistischer Grundlage  am offenen Mikrofon diskutieren . Wir freuen uns auf Euer kommen.  

Mit freundlichen Grüßen

i.A. Matz Müllerschön Montagsdemo Heidelberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.