Tag Archiv: Agenda 2010

von

Presseerklärung 02. 02. 2012

Keine Antwort vorhanden

Kategorie: Presse-Erklärungen, Tags: , , , , , ,

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir bitten Euch diese Solidaritätserklärung in geeigneter Form zu veröffentlichen. Die Kolllegen der Frühschicht von ThyssenKrupp Nirosta (TKN) in Bochum sind am Montag in einen selbständigen Streik getreten, beteiligten sich an einer Mahnwache und fuhren dann mit zur Verhandlung nach Essen.

ThyssenKrupp will Unternehmensteile mit 35000 Beschäftigte verkaufen, um flüssiges Geld für Investitionen im Fahrstuhl und Rolltreppenbereich zu haben um in Indien und China zu expandieren. Die Kollegen wissen Fusionen haben immer auch was mit Rationalisierung und Vernichtung von Arbeitsplätzen zu tun, deshalb auch die wuchtige Aktion. Schon am Freitag gingen ca 4000 Stahlarbeiter und ihre Familien auf die Straße.

Weiterlesen →

von

7 Jahre Montagsbewegung

Keine Antwort vorhanden

Kategorie: Aktuelles, Tags: , , , , , , , , ,

Liebe FreundeInnen der Montagsbewegung, liebe GegnerInnen von Hartz4

Die Kabarettistin, Sängerin und langjährige Mitstreiterin der Montagsbewegung Jane Zahn

Die Kabarettistin, Sängerin und langjährige Mitstreiterin der Montagsbewegung Jane Zahn

Seit 7 Jahren stehen wir bei Wind, Regen, Schnee oder Sonnenschein jeden Montag auf dem Bismarckplatz und protestieren gegen Hartz 4 und Agenda 2010. In der Zwischenzeit gehört der Protest gegen Stuttgart 21, oder die sofortige Stilllegung aller AKWs weltweit, oder die Auslandseinsätze der Bundeswehr ebenso zum festen Bestandteil unseres Protestes.

Hartnäckigkeit, Ausdauer, Civilcourage und eine positive Vision für ein Leben ohne Ausbeutung und Unterdrückung führen langfristig zum Erfolg.

Wir wollen mit Euch feiern und freuen uns auf Euer Kommen. Bei den musikalischen Künstlern der Region möchten wir uns bereits jetzt für ihr Geburtstagsgeschenk bedanken.

Weiterlesen →

von

Regio-Treffen Süd der Montagsdemobewegung

Keine Antwort vorhanden

Kategorie: Aktuelles, Tags: , , , , , , ,

Wann?
Am Samstag, den 12. März 2011

Wo?
Czernyring 20; 69115 Heidelberg bei verdi -10 Minuten zu Fuß vom HBF
Ab 10.00 Uhr Kaffee und Brötchen

Anmeldung, Rückfragen und Vorschläge über
matzmüllerschoen[et]web.de oder O1742973970

Liebe Freundinnen und Freunde,

wie auf dem letzten Regio Treffen SÜD beschlossen, findet am 12. März 2011 unser Treffen in Heidelberg statt. Bundesregierung und Bundesrat sind gerade dabei in einem unwürdigen Schachern um 5 bis 10 € Regelsatzerhöhung. Das ist natürlich auch Wahlkampf und es soll die breite Bevölkerung geblendet werden, dass an verschiedenen Stellen Verschlechterungen eintreten sollen. Besonders das Vorhaben mit der Pauschalisierung der Mieten könnte die Wirkung haben, dass viele Hartz 4 Betroffene das zigfache von dem gekürzt bekommen, was gerade an bescheidener Erhöhung im Gespräch ist.

Weiterlesen →

von

Neujahrsgruß 2011 und Rückblick

Keine Antwort vorhanden

Kategorie: Allgemein, Tags: , , , , , , , , , , ,

Montagsbewegte, liebe Freundinnen und Freunde
des Vereins Üsoligenial Heidelberg Rhein-Neckar e.V.

Das Neue Jahr steht vor der Tür, Grund ein wenig auf das alte Jahr zurückzublicken. Unser überparteilicher gemeinnütziger Verein hat sich im letzten Jahr gefestigt und weiterentwickelt, das zeigt nicht zuletzt unser Kulturfest am 4. Dezember in den Räumen von der Gewerkschaft Verdi in HD. In unsrem neuen 5 köpfigen Vorstand sind 4 betroffene Menschen von Hatz 4 aktiv.
Wir geben sowohl inhaltliche Impulse in die Gewerkschaften hinein und wir sind Teil der wöchentlichen Montagsbewegung, die jetzt in das 6. Jahr geht.

Unsere regelmäßige und fundierte Beratung und teilweise Begleitung in die Ämter von Menschen die durch Hartz 4 in Armut, Ausgrenzung bis hin zur Verzweiflung getrieben werden , wird immer bekannter und genießt Respekt und Anerkennung.Hartz 4 ist eben nicht nur ein Thema für Hartz 4 Abhängige. Dieses Gesetz wurde 2004 von der Rot/Grünen Bundesregierung im Auftrag der großen Internationalen Monopol-Konzerne eingeführt. Zweck war und ist die Löhne und Gehälter der Beschäftigten zu senken und dabei die Gewerkschaften zu schwächen.

Weiterlesen →