Presseerklärung

„liegt uns  leider noch noch keine Genehmigung  vor

Sehr geehrte Damen und Herren , Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Die Anmeldung der 1. Mai Kundgebung durch die Montagsdemo Heidelberg und dem gemeinnützigen Verein Üsoligenial Heidelberg Rhein Neckar e.V. auf dem Marktplatz in Heidelberg, 15.00 Uhr,  hat breits große Unterstützung unter aktiven Gewerkschaftlern  aus der IGM, BAU und Verdi, aber auch Parteien  Bunte Linke, Die LINKE  und MLPD bisher  hervorgerufen. Auch die Jugend meldet sich zu Wort  einmal als  Initiative „Lernfabriken…meutern! Ortsgruppe Heidelberg“ und  dem SDS Heidelberg. Ebenso Friedensaktivist vom  Heidelberger Forum gegen Militarismus und Krieg .  Wir freuen uns auf noch mehr politische UnterstützerInnen.

 In dieser besonderen Zeit heißt unser Motto

Gesundheitsschutz „JA“ – Demokratie- und Sozialabbau „NEIN“.

Weltweit gegen die zunehmende Umweltkatastrophe

Wir nehmen dabei den Gesundheitsschutz  sehr ernst, Mundschutz und Mindestabstand von 1,50 m sind selbstverständlich, ebenso die Bereitschaft zu mehr OrdnernInnen.  Der Gesundheitsschutz darf aber nicht dafür herhalten, die Grundrechte  wie Versammlungsfreiheit abzuwürgen, während die Frisöre, Autohändler und andere Geschäfte ihre Läden wieder öffnen dürfen und vor allen Dingen die Produktion wieder hochgefahren wird und sich die arbeitende Bevölkerung in voll besetzten Bussen und S-Bahnen zur Arbeit fahren müssen.

Trotz Gesprächen  mit dem Ordnungsamt,  liegt uns leider noch keine Genehmigung vor. In Heilbronn und Mannheim und verschiedenen anderen Städten liegen die Genehmigungen nach unseren Informationen bereits vor.  Wir fragen uns, was ist mit der sich selbst als „offene Stadt Heidelberg“ los ? Wir werden uns am Montag erneut mit dem Ordnungsamt in Verbindung setzen und erwarten ein positives Zeichen.

Mit freundlichen Grüßen

i.A. Matz Müllerschön
zu ereichen : matzmuellerschoen@web.de und 01742973970

PS: Die wöchentliche Montagsdemoaktion wird nach der Corona Pause   morgen unter coronabedingten Auflagen um 18.00 Uhr auf dem Bismarckplatz  stattfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.