von

Einladung zum traditionellen Neujahrsempfang

Keine Antwort vorhanden

Kategorie: Allgemein

Üsoligenial e.V.
Überparteiliche Solidaität gegen Sozialabbau
Heidelberg Rhein-Neckar, Czernyring 20, 69225 Heidelberg
Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter, liebe Freundinnen und Freunde, liebe Kolleginnen und Kollegen,
die ruhigen – hoffentlich erholsamen Tage – gehen zu Ende. Das Neue Jahr 2017 beginnt in Kürze.
Ich möchte Euch alle im Namen des Vereins alles Gute und vor allem Gesundheit wünschen.
Wir werden uns auch im Neuen Jahr nicht entmudigen lassen,
.          die Beratung und Begleitung zuverlässig weiterführen und für unsere Rechte aktiv einstehen.
Der Rechtsruck der Regierung, mit immer weiterem Abbau von demokratischen Rechten,
wird die Polarisierung in der Gesellschaft noch weiter verschärfen.
Der vermeidbare, abscheuliche Terrorakt in Berlin gibt dafür ein beklemmender Vorgeschmack.
Da ist es sicher angebracht und ratsam, wenn wir, die fortschrittlichen, demokratischen und internationalistischen Kräfte auf überparteilicher Grundlage noch enger gegen diese reaktionäre Kräfte zusammen arbeiten.
Gegen Rassismus,  Abbau demokratischer und sozialer Rechte,
gegen Umweltzerstörung und Kriege für billige Rohstoffe und neue Märkte.
Für eine befreite Gesellschaft ohne Ausbeutung und Unterdrückung.
Ich würde mich freuen, wenn wir uns beim traditionellen  NEUJAHRSEMPFANG am Freitag den 13. Januar 2017, Einlass 18.30, bei VERDI, sehen. 
herzliche Grüße
Matz Müllerschön
01742973970
neujahrgruesse-2017

von

Einladung zur bundesweiten Montagsdemo

Keine Antwort vorhanden

Kategorie: Allgemein

Liebe Freundinnen und Freunde  der Montagsdemo Heidelberg,
ich möchte Euch noch mal erinnern kommt mit zur bundesweiten Montagsdemo in Berlin am 1. Oktober.

Heidelberg Abfahrt 23.00 Uhr 30.September Hauptbahnhof MC D.
Fahrpreis hin und zurück 40.- € .
Für Sozialpreise bitte an  Matz Müllerschön 01742973970
Weitere Infos:
http://www.bundesweite-montagsdemo.com/

von

Leserbrief / Presseinfo 20. April

Keine Antwort vorhanden

Kategorie: Allgemein

Sehr geehrte Damen und Herren,
Dank an die Redaktion der RNZ für den Nachruf einer großen Heidelberger Persönlichkeit. Ja, Hannelis Schulte war eine  „überzeugte Christin, aufrechte Linke ..und sie glaubte… ,dass der Sozialismus der richtige Weg sei „, wie die RNZ richtigerweise festhielt.
Leider endet der Nachruf bereits mit dem Jahr 2004. Sie war seit 2004, als die rot grüne Bundesregierung  die Hartzgesetze und „Agenda 2010“ gegen die Bevölkerung durchpeitschte trotz ihrem damals schon hohen Alter  Montag für Montag bei der Montagsdemo Heidelberg auf dem Bismarckplatz dabei und sprach regelmäßig am offenen Mikrofon. Sie wertete Woche für Woche die großen Tageszeitungen aus und endete stets mit ihrem Statement, dass dieses Armuts- und Entrechtungsgesetz wieder weg müsse. Diese Auswertungen machte sie wie wir gestern bei der würdevollen Verabschiedung in der Kapelle des Bergfriedhofes nochmals bestätigt bekamen bis zu ihrem Tode. Hannelis war auch bis zu ihrem Tod das älteste Mitglied im gemeinnützigen Verein Üsoligenial Heidelberg Rhein Neckar e.V. (Überparteiliche Solidarität gegen Sozialabbau), der aus der Montagsdemobewegung vor 10 Jahren gegründet wurde und nicht nur Hartz 4 betroffene Menschen berät und begleitet, sondern auch über die Hintergründe und Ursachen aufklärt und informiert und mit dem Motto „selbst Aktiv werden“ Teil der MODE HD ist. Sie war bis zu ihrem Tod eine vorbildliche Mitstreiterin, die aus ihrem christlichen Glauben heraus für eine Gesellschaft eintrat, wo nicht die Banken “ systemrelevant “ sind, sondern der Mensch im Mittelpunkt steht. „Mehr Rechte,  keine Almosen“, war ihr Credo, wie es gestern in der Trauerfeier auch hieß. Im letzten Jahr war sie auch noch beim Neujahrsempfang des Vereins dabei, was sie in diesem Jahr leider kräftemäßig trotz Fahrdienst nicht mehr packte. Wir blieben im Telefonkontakt. Liebe Hannelis, dein Herz und Verstand war auf der Seite der „Entrechteten“, dein Blick international. Montag bleibt Widerstandstag. Herzliches Beileid den Angehörigen.
Die Bilder  zeigen: die Montagsaktivisten trauerten bei einer „Gedenkminute“ bereits am Montag auf dem Bismarckplatz; sie schöpft durch die großartige Lebensleistung von Hannelis aber auch Kraft um auf überparteilicher Plattform gegen die Regierung und das internationale Finanzkapital eine zukunftsweisende Kraft zu organisieren und wird sicherlich weiter offen diskutieren wie eine  befreite Gesellschaft jenseits des Kapitalismus aussehen kann.
Ein Montagsdemonstrant machte den Vorschlag den „Bismarckplatz“ in „Hannelis Schulte Platz“ umzubenennen. Für eine “ weltoffene Stadt “ wie Heidelberg ein gute Idee.
Für den Vorstand Üsoligenial e.V. Heidelberg Rhein Neckar
und der Montagsdemo Heidelberg
Matz Müllerschön und Rose Lang
1 2 3 4 5 6 16 17